Danke Prinzessinnengärten! – Ende der Saatgutsammlung 2016

Story-Gardening in den Prinzessinnengärten

story-gardening_9289

Saatgutsammlung 2016 endet leise

Story-Gardening im Herbst ist ein besonderes Erlebnis

In dicke Wolldecken gehüllt, wie die Indianer, flüsternd oder raunend Geschichten tauschen…

blankets4storyseeds

Nach traumhaften Wochen mit sommerlichen Temperaturen bis in den frühen Oktober, hat sich in der letzten Zeit eine herbstliche Frische zurück gemeldet, von der ich schon dachte, sie sei dem Klimawandel zum Opfer gefallen. So war die Textarbeit ein Spaß für widerstandsfähigere Zeitgenossen.
Die Saatgutsammlung 2016 endet am 20. Oktober.
Wir hatten bis zuletzt eine sehr schöne Zeit in den Prinzessinnengärten. 🙂

Die weitere “Feldarbeit 2016” findet drinnen statt.

Bleibt nur zu sagen: Danke!!!

Danke an alle Teilnehmenden, danke an die Nachbarschaftsakademie, an alle Helfer und Mitstreiter, vor Allem Dank an Max Howitz und, last but not least, besonderen Dank an die Prinzessinnengärten.
Dass es sie gibt, ist eine wichtige Bereicherung, und dass wir dort sein durften, ein großes Glück!!! 😀

Story-Gardening @ Prinzessinnengärten in Berlin!!!

_____________________________________________________________________________________English Version below

sky_8927story-gardening @ Prinzessinnengärten

Zum Mitmachen lädt der Geschichten-Garten ein, der vom 19. August bis 23. Oktober 2016 vornehmlich in der Laube stattfindet. Diese wird während dessen zum “story-hive”. Hier können Besucher die eigene Geschichten-Saat wachsen lassen und miteinander im begleitenden Workshop ihre erzählerischen Fähigkeiten ausbauen: Geschichten gärtnern eben.

Unter dem Titel „Frau Holle außer Kontrollllll…“ präsentieren wir außerdem eine wöchentliche kleine dramatische Intervention mit Max Howitz und seinen Puppen jeweils Freitags nachmittags gegen 16:00 Uhr. Wir freuen uns also auf insgesamt zehn verschiedene Sichtweisen, wobei „Frau Holle“ völlig außer Kontrolle gerät…

Unterstützend wird der begleitende Workshop einmal wöchentlich zur „Frau Holle Spiel- und Schreibwerkstatt“. Hier entwickeln die ‘Frau Holle Werker’ jede Woche neu frische Impulse für die aktuelle Version der Intervention am Freitag. Dabei darf gern mitgearbeitet werden: jeden Dienstag von 15:00 bis 17:00 Uhr.

_____________________________________________________________________________________English Version

story-gardening @ Prinzessinnengärten

Feel free to join in! From August 19 through October 23 the Geschichten-Garten calls for participation. During this time the Laube turns into a “story-hive” where visitors can grow their own story-seeds and work together on their story telling: simply story-gardening.

Furthermore we present „Frau Holle außer Kontrollllll…“ (“Mother Holle out of controooooo…”), a series of small dramatic interventions with Max Howitz and his puppets every Friday around 4 p.m. Thus, we are looking forward to see a total of ten versions of “Frau Holle” who is going to be totally out of control…

Underpinning this, once a week the story gardening workshop is held as „Frau Holle Actor’s and Writer’s Workshop“. Here the ‘Frau Holle Worker’s’ design fresh impulses every week to spark up Friday’s intervention. You are welcome to join in: every Tuesday, 3 – 5 p.m.leaves_8924

Beispiel: Das Programm vom Grabowsee

Was passiert eigentlich im Geschichten-Garten?

Das Wort “Geschichten-Garten” allein regt die Phantasie bereits an. Oft werden dabei Vorstellungen ausgelöst, die das Erscheinungsbild des Gartens im Blick haben: ein Garten in dem Geschichten ‘stattfinden’, ob sie nun vorgetragen, gespielt oder erzählt werden… So weit, so gut. Das eigentliche Geheimnis des Geschichten-Gartens liegt allerdings jenseits dieser Vorstellung.

Der Geschichten-Garten ist nämlich im Kern ein Ort, an dem Geschichten wachsen können. Im Schutze des Gartens wachsen hier auch zarte Gewächse. Geschichten, die in der lauten, weiten Welt vielleicht überhört werden. Und mehr noch, denn vor Allem geht es im Geschichten-Garten um das, worauf alles Erzählen ausgerichtet ist: die Menschen. Hier können sie einander zuhören, in sich hinein hören und sich auf den Weg machen, ihre innere Stimme und den eigenen Ausdruck zu finden.

Um ein konkreteres Verständnis davon zu bekommen, wie der Ablauf des Geschichten-Gartens gestaltet sein kann, hier das Programm vom Grabowsee als Beispiel.

Fragen oder Kommentare sind natürlich willkommen. 🙂

GeschichtenGarten_Grabowsee1GeschichtenGarten_Grabowsee2

Das wunderbare Blattfeuer am Rand der Programm-Flyer wurde gestaltet von: Christian Buchner

Geschichten-Garten am Grabowsee

Mitte Juli 2016 war das Gelände der alten Lungen-Heilanstalt am Grabowsee bei Berlin Schauplatz wundersamer Ereignisse. Das Künstler-Camp “Globe Gallery” und ein Filmdreh verzauberten den ohnehin facettenreichen und inspirierenden Ort und setzten anregende Impulse. Und wir waren dort.GrabowVision2016-Foto von Nora Linnemann

Es war toll.

Tanz

Wir sind an einem unglaublichen Ort gelandet und haben eine Grenze überwunden, sind durch eine Tür gegangen oder ein Fenster?

verwunschenWir haben den Schritt vom Konzept zum Projekt gemacht.

Der Geschichten-Garten

Der Geschichten-Garten war hier als Schreib-Projekt für ein allgemeineres Publikum zu erleben. Mit Erfolg. Schreiben-2

Impuls-Arbeit

Durch die Technik der Impuls-Arbeit fördert der Geschichten-Garten die Fähigkeit, einen eigenen Ausdruck zu entwickeln, gerade in Bezug auf emotionale und innere Themen, die sonst oft untergehen. Diese Technik erforschte, vermittelte und vertiefte der…

Schreibworkshop

Schreiben-1

Dabei kam die inspirierende Umgebung insgesamt und der morbide Charme des verfallenen “Gewächshauses” sehr gut an.

Monika

🙂

Erika

Erzählecke

Erzaehl-Ecke-2

Wechselwirkung mit dem Ort

Steg
Durch Aufführung, Erzählung, Lesung und Theater, …

Puppenspiel

… durch Spiel und Begegnung wird der Ort mit Geschichten aufgeladen und von seinen Besuchern, den Menschen bereichert, die ihrerseits bedeutungsvolle Impulse von dort mitnehmen.

Kapelle

Fotos: Nora Linnemann